Nach Sturm am Wochenende

Keine Aufführungen mehr im Festspielhaus Simmersfeld

Das Festspielhaus in Simmersfeld (Kreis Calw) ist nicht mehr benutzbar. Das Gebäude wurde durch einen Sturm stark beschädigt. Wie es für die Kulturschaffenden weitergeht ist unklar.

In Simmersfeld gehen die Aufräumarbeiten beim Festspielhaus weiter. Das Wellblechdach des Gebäudes wurde komplett vom Sturm am Sonntag abgedeckt und liegt noch auf der Wiese vor dem Haus. Feuchtigkeit dringt in das Gebäude, deshalb wurde die komplette Veranstaltungstechnik abgebaut und weggeräumt, auch der Bühnenvorhang und ein Konzert-Flügel. Eine Spezialfirma ist damit beschäftigt, Glaswolle, die der Wind weit fort getragen hat, einzusammeln.

Frühjahrsprogramm abgesagt

Den Kultuschaffenden sitzt der Schreck noch in den Gliedern. Christel Blaich-Lenk, vom Verein Kulturwerkstatt, will nach vorne schauen. "Wir müssen aber abwarten, bis alles mit der Versicherung geklärt ist", so Blaich-Lenk. Das gesamte Frühjahrsprogramm musste abgesagt werden, rund zehn Veranstaltungen bis Ende April. Für das Regionentheater sei der Schaden existenziell, so Andreas Jendrusch vom Theater. "Das fünfjährige Jubiläum fällt weg. Außerdem werden eigentlich gerade vier Produktionen im Haus bearbeitet".

Veröffentlichungsdatum: 
Mittwoch, 13. März 2019 - 14:00
Autor: 
SWR aktuell